ststs AUTOWANDERFÜHRER
Edle Strecken

10,00

… und Kunstbauwerke.

Vergriffen!

In der Form eines künstlerischen Rechercheprojekts stellen ststs in ihrem Autowanderführer „Edle Strecken und Kunstbauwerke – zur Kontinuität einer fragwürdigen Mobilisierung – der Drackensteiner Hang als Mahnmal“ basierend auf der synästhetischen Erfahrung der für die Erbauer sehr wichtigen schwingenden Harmonie von Technik und Landschaft kritisch künstlerische sowie historische Bezüge her und beleuchten anhand markanter Gesichtspunkte die Kontinuität eines „deutschen“ Phänomens, um die (Reichs-) Autobahn als monumentalstes und prestigeträchtigstes Bauwerk des Dritten Reichs nicht als Denkmal zu würdigen, sondern im Licht eines Mahnmals zeigen zu können.

Der Drackensteiner Hang ist ein Autobahnabschnitt der A8 zwischen Stuttgart und Ulm, der die Höhenkante der Schwäbischen Alb überwindet. Er trägt seit dem Jahr 2018 den Beinamen „schönste Autobahnstrecke Deutschlands“ und steht aufgrund seiner ästhetischen sowie bautechnischen Qualität der zu größeren Teilen während des Nationalsozialismus gebauten und seither nahezu unveränderten Streckenführung mit der Bogenbrückenarchitektur von Paul Bonatz (1877–1956), der vor allem als Erbauer des Stuttgarter Hauptbahnhofes bekannt ist, unter Denkmalschutz.

Der Autowanderführer „Edle Strecken und Kunstbauwerke – zur Kontinuität einer fragwürdigen Mobilisierung – der Drackensteiner Hang als Mahnmal“ der dem Leser eine individuell durchführbare, angeleitete Erkundungsmöglichkeit des Drackensteiner Hangs an die Hand gibt, versucht anhand historischer Dokumente und eigenen Erkundungen und Beobachtungen von ststs, Verknüpfungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart aufzuzeigen, deren ungebrochene, oft unhinterfragte Kontinuität unangenehm berührt und zu mehr aktiver, reflektierter Auseinandersetzung mit dem nationalsozialistischen Erbe aufzufordern.

Der Autowanderführer erscheint am 08.04.2022 in der Stuttgarter EDITIONrandgruppe mit 72 Seiten, 14 farbigen Fotos, 22 historischen Aufnahmen, 2 Karten sowie 16 Dokumenten, einer Fotocollage von ststs als Einleger und einem Text von Harry Walter. Er wird im Rahmen einer Präsentation in den Querungen im Glastrakt  des Württembergischen Kunstvereins mit weiteren künstlerischen Arbeiten, wie Fotocollagen, Videos und Objekten von ststs sowie historischen Dokumenten vorgestellt.

Stef Stagel und Steffen Schlichter ststs zeigten innerhalb ihrer über 25jährigen Zusammenarbeit durchgängig raumgreifende, installative Arbeiten u.a. in Brüssel, Basel, München, Stuttgart und Heilbronn. Sie werden mit ihren (Wand-) Objekten, Fotografien, grafischen Arbeiten etc. durch die Galerie Reinhold Maas in Reutlingen in Gruppen- und Einzelausstellungen u.a. auf der art KARLSRUHE vertreten und sind Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg.

 

ISBN 978-3-9820554-4-2
72 Seiten. Broschur, fadengeheftet
mit angeklebtem Schutzumschlag und Einleger.

Limitiert auf 300 Exemplare / nummeriert

Vergriffen!

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 978-3-9820554-4-2 Kategorien: ,

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.093 kg
Größe 11 × 16.5 × 0.6 cm

Das könnte dir auch gefallen …