Der Schräggastroführer
für Stuttgart

12,90

Ein alkoholistischer Reiseführer.

Der Begriff „Schräggastro“ steht für das Abtauchen in eine Parallelwelt, in der die Krone auf dem Pils wie gemalt, der Flachbildfernseher zwar nicht abbezahlt ist, aber dennoch erste griechische Liga zeigt. Schräggastro schmeckt nach einer Wassermelonen-Shisha unter Freunden. Schräggastro ist viel mehr als nur Bierschwemmen, Schräggastro ist ein Lebensgefühl: Dieses Leben fühlt sich an wie ein Raum mit Holzvertäfelung, eiskalten Kurzen und guter Unterhaltung auf Augenhöhe mit dem universalgebildeten Volksmund.

Mit diesem Reiseführer lernen Sie Stuttgart von einer ganz anderen Seite kennen. Von einer Seite, die nicht aus sinnlosen Malls und riesigen Baustellen besteht, sondern aus ehrlichen Pinten, Eckkneipen und Kaschemmen. Orte, in denen nur Connaisseure einer Trink-Dialektik für Fortgeschrittene schlemmen. Das Leben ist eben nicht immer nur Roederer Cristal, sondern viel öfter auch ein Herrengedeck. Wir wünschen eine gute Reise.

Das Beste aus fast zehn Jahren der wohl beliebtesten Rubrik aus dem Stadtmagazin LIFT in einem kompakten Westentaschenführer führt Sie dahin, wo es manchmal auch wehtut – spätestens am nächsten Morgen!

Die Top-Locations nach Stadtteilen sortiert.
Unterschiedlichste Touren für jeden Geschmack – egal ob Ouzo oder Herrengedeck.

Übersichtlich geordnet und gestaltet, auch für den Promille getrübten Blick
nach dem Besuch von drei bis vier der präsentierten Lokalitäten.

„Nur Amateure suchen sich ihre Bar in einem Buch oder im Netz.
Ein guter Mann verlässt sich auf seine beiden Nasen.“

Joe Bauer, Kolumnist, Stuttgarter Nachrichten, flaneursalon.de

„Man kann auch schlechter abstürzen, aber nicht in Stuttgart!“
Vincent Klink, Sternekoch, Wielandshöhe Stuttgart

„Die Kunst des vollendeten Absturzes ist eine hohe – auch wenn man
dafür ziemlich tief fallen muss. Nur Lokalhelden können Schräggastro.“

Jörg Rohleder, Andy Warhols Interview Magazin, Berlin

Dieses Vademecum durch die Stuttgarter Grindkneipenszene ist
garantiert Ledersitzwürfel- und Aperol-Spritz-frei. Dafür stehe ich mit
meinem Namen.“
Anja Rützel, Financial Times Deutschland

Eine Thekenkooperation mit dem Stadtmagazin LIFT Stuttgart.

128 Seiten, Format: 110 x 190 mm, Softcover (8 seitig)
Texte von Ingmar Volkmann, Thomas Lang und Anja Rützel
Fotos von Marijan Murat, Ronny Schönebaum und Ingmar Volkmann

ISBN 9 78-3-981-372-830

Kategorien: ,